netzwerk
Startseite



      


0.11.2012 Hellweger  Anzeiger



Mitglied des neu ernannten Sozialen Netzwerks Mühlenberg Martin Streich , bringt es auf den Punkt. Der Name Lenkungsgruppe war so abstrakt, dass sich keiner etwas darunter vorstellen konnte. Seit neun Jahren leisten die Beteiligten, die aus der Stadtteilkonferenz hervorgegangen sind, Integrationsarbeit. Der neue Name Soziales Netzwerk Mühlenberg soll diese Aufgabe besser beschreiben.



Zahlreiche Pläne für neue Aktionen haben die Netzwerker auch gestern bei der ersten Sitzung unter neuem Namen geschmiedet. Unter anderem sollen am 6. Januar erstmals russische Weihnachten im Bürgerzentrum gefeiert werden. „Es war immer schon der Wunsch, hier so etwas zu machen“, sagt Jürgen Wiechert, Sprecher des Netzwerks. „Es wäre eine Gelegenheit, mit den zahlreichen russischstämmigen Bewohnern des Mühlenbergs besser in Kontakt zu kommen.“ Und vor allem die Kinder mit einer schönen Feier anzusprechen. „Denn über die Kinder kommen wir an die Eltern.“ Gleichstellungsbeauftragte Birgit Mescher sucht zurzeit mit Hochdruck nach einem russisch-orthodoxen Geistlichen, der das Fest begleiten könnte. „Wir machen eben nicht nur Kulturarbeit, sondern auch Integrationsarbeit“, betont Wiechert.



Doch das nächste kulturelle Ereignis steht auch schon unmittelbar bevor: Am Samstag sind ab 19.30 Uhr alle Interessierten zum internationalen Musikfest mit Filippo Grasso.-Crew“ ins Bürgerzentrum eingeladen.

  

  Bürgerzentrum Mühlenberg

                    und

Soziales Netzwerk Mühlenberg

zurück